Warum verändern sich Nachbarschaften?

Die zentrale Motivation meiner Forschungsarbeit ist es herauszufinden, warum sich Quartiere und Nachbarschaften verändern und welche Folgen der soziale und räumliche Wandel für die Bewohner*innen, die Quartiere und für die Stadt hat. Meine wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Gentrifizierung, Nachbarschaft und Quartier, Wohnen und Wohnungsmärkte, sozialräumliche Integration und soziale Ungleichheit. Außerdem interessieren mich die Auswirkungen der Digitalisierung auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Seit Juni 2020 bin ich Inhaber der Stiftungsprofessur „Quartiersentwicklung, insbesondere Wohnen im Quartier“ an der EBZ Business School (FH) in Bochum. Dort forsche ich zu den genannten Themen und vermittle diese in der Lehre an die Studierenden aus der Wohnungswirtschaft.

Über meine Tätigkeit als Forscher hinaus ist mir die Förderung und Gestaltung des Erfahrungs- und Wissensaustauschs zwischen Zivilgesellschaft, Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft ein Anliegen. Zu diesem Zweck beziehe ich die Ergebnisse meiner Forschung auf die Praxis der Stadtplanung, Sozialarbeit und Wohnungwirtschaft, betreibe gemeinsam mit einem Kollegen einen Wissenschaftsblog und arbeite in interdisziplinären Projekten u.a. mit Designer*innen zusammen.